Baumpatenschaft

Bäume pflanzen – so wichtig wie noch nie

Es gibt bereits Studien die zeigen dass die Klimakrise wenigstens verlangsamt werden könnte, wenn ordentlich aufgeforstet wird. Bäume spielen in der Reduzierung von CO2 eine wesentliche Rolle. Sie nehmen CO2 auf, binden es als Kohlenstoff und verringern so die CO2-Konzentration in der Atmosphäre. Es gibt außerdem bereits Projekte wie das „Greening the Desert“ Projekt, das wirklich einschlagende Erfolge zeigt. Auch andere Projekt die zeigen, wenn Bäume gepflanzt werden, kehrt sogar der Regen zurück. Das ist unglaublich spannend und macht ganz viel Hoffnung. Schon 1977 hat Wangari Maathai unter anderem das Green the Belt Projekt gegründet und 30 Millionen Bäume gepflanzt. 

Viele Menschen haben aber nicht die Möglichkeiten selber Bäume oder Sträucher zu pflanzen. 

Dennoch möchte dir ein paar Möglichkeiten aufzeigen, wie DU mithelfen kannst möglichst viele Bäume zu pflanzen:

  • nutze die alternative Suchmaschine Ecosia – die Einnahmen die sie durch Suchanfragen generieren, nutzen sie um dort Bäume zu pflanzen wo sie dringend benötigt werden
  • Gehen zu deiner Gemeinde, deinem Stadtteil und versuche den Bürgermeister/Gemeinderat davon zu überzeugen dass leere Flächen und Wegränder mit (essbaren) Bäumen (Nussbäume, Esskastanie, Apfel etc.) bestückt werden sollten. Die Nahrungsmittelsicherheit der Gemeinde steigt, das Wohlbefinden ebenso. Außerdem gibt es jährlich den Baum des Jahres, ist es nicht eine schöne Idee eine Allee mit den jeweiligen Jahresbäumen in der Gemeinde/Stadtteil anzulegen? 
  • unterstütze Projekte die aktiv Bäume pflanzen. Da gibt es einige. Beispielsweise die Initiative von Felix Finkbeiner, der sich seit vielen Jahren ganz stark dafür einsetzt. Auf Instagram findest du das ganze unter @plantfortheplanet – vor allem für Kinder/Schulklassen eine sehr spannende Sache. Und dementsprechend auch für Pädagogen. 
  • unterstütze UNS aktiv bei der Vision das cum natura Grundstück mit möglichst vielen Bäumen zu bepflanzen. Du kannst beiPflanzaktionen dabei sein. Oder (endlich) ganz neu: werde Baumpate für einen Baum deiner Wahl bei cum natura. Die Details findest du weiter unten.
  • versuche vor allem Produkte zu vermeiden für die massiv abgeholzt wird: Fleisch, Palmöl etc. Setze auf Alternativen. Am Besten regional und saisonal. 
  • lese dich zum Thema Permakultur, essbare Waldgärten, Food Forest ein. Sehr spannend und plötzlich gibt es so viele Möglichkeiten an die du vorher noch gar nicht gedacht hast.
  • werde Mitglied bei Naturschutzorganisationen wie dem BUND, NABU, LBV oder Greenpeace.
  • geh wählen und nutze deine Stimme!

Ich freue mich über deine Mithilfe! 

 

Werde Baumpate bei cum natura 

Wie: wähle einen Baum aus der dich anspricht und spende den Beitrag für diesen Baum. Bitte sende uns dazu eine Email an cumnatura@posteo.de. Dann erhältst du weitere Infos und die Kontodaten.

Was hast du davon: Als Baumpate bekommst du ein cum natura Baumpaten-Zertifikat. Unser Zertifikat bescheinigt dein Engagement zum Umwelt- und Klimaschutz. Du bist jederzeit auf dem cum natura Gelände willkommen und kannst deinen Baum bewundern. Sollte dein Baum Ernte abwerfen, bist du eingeladen davon etwas abzuernten.

Wenn du bei einer Pflanzaktion dabei sein möchtest, lass es uns wissen.

Zudem hast du aktiv dazu beigetragen einen Baum zu pflanzen. Eine andere Welt ist pflanzbar, davon sind wir bei cum natura fest überzeugt.

Welche Sorten gibt es: 

  • Obstbaum: Apfel, Birne, Kirsche, Zwetschke, Pflaume, Reneclode, Pfirsich, Nektarine, Weichsel, Nashi, Quitte – Wert je 35€
  • Nussbaum: Walnuss, Esskastanie, Mandel, Schwarznuss – Wert je 65€
  • Haselnuss, verschiedene Sorten: Wert je 20€
  • Fruchtragende Sträucher: Felsenbirne, großfruchtige Kornelkirsche, großfruchtiger Holunder, essbare Eberesche, Maulbeere, Mispel oder andere: Wert je 15-20€
  • Wildsträucher: Berberitze, Wildrosen, Holunder, Kornelkirsche, Apfelbeere, Sanddorn, Schneeball oder andere: Wert je 10€